Einsparung durch Kondensatrückspeisung

Wie viel können Sie durch Kondensatrückspeisung einsparen?

Um die jährlichen Einsparungen durch Kondensatrückspeisung zu ermitteln, müssen Sie zunächst herausfinden, ob Sie eine „offene“ bzw. belüftete Rückspeiseanlage oder eine „geschlossene“ Rückspeiseanlage haben.

Eine offene bzw. belüftete Rückspeiseanlage ist die häufigste Variante; dabei lassen die Ableiter das Kondensat in einen Kondensatbehälter ab, der zur Umgebungsluft hin belüftet ist. Der Druckabfall vom Kondensatableiter zum drucklosen Kondensatbehälter erzeugt Entspannungsdampf, der an die Atmosphäre abgegeben wird und somit verloren geht. Das Kondensat wird aus dem Kondensatbehälter gepumpt.

In einem geschlossenen System sind die Kondensatableiter in ein geschlossenes, unter Druck stehendes System eingebunden, in dem Entspannungsdampf einbehalten oder innerhalb des Systems genutzt wird. Hier handelt es sich um Spezialsysteme, die genau geplant werden müssen, um ordnungsgemäß zu funktionieren. Weil Entspannungsdampf denselben Energiegehalt hat wie Frischdampf, können durch die Nutzung von Entspannungsdampf enorme Energieeinsparungen erzielt werden.

So wird der prozentuale Entspannungsdampf-Anteil berechnet, der entsteht, wenn Kondensat von einem hohen Druck auf einen niedrigeren Druck entspannt wird.

Diese Berechnungen gelten im Bereich von -0,69 bar(ü) (-10 psig) bis +41 bar(ü) (+600 psig).

Hoher Druck
Niedriger Druck

Der prozentuale Anteil des erzeugten Entspannungsdampfs ist der ersten Zeile zu entnehmen.

Geben Sie die tatsächliche Kondensatlast an. Sie können die anderen Angaben Ihrer Anwendung entsprechend ändern. Sind manche Daten nicht bekannt, verwenden Sie die Standardwerte, um eine gute Schätzung zu erhalten.

Anteil an Entspannungsdampfverlust %
Kondensatlast lb/h
Betriebsstunden pro Jahr Stunden pro Jahr
Wasser- und Abwasserkosten pro Gallone
Wasseraufbereitungskosten pro Gallone
Temperatur des rückgespeisten Kondensats Grad F
Temperatur des kalten Frischwassers Grad F
Dampfkosten pro Gallone